slide alt

Schule leiten

Die Schulleitung ist der Motor für die Veränderungen in der Schule, dazu braucht es Mut, eine Vision und Kompetenzen in der Qualitätsentwicklung

Die Erfahrung der Schulpreisschulen zeigt: Ohne empathische und führungsstarke Schulleitungen ist die Entwicklung einer guten Schule nicht möglich. Es braucht Visionäre, die ihre Rolle professionell reflektieren. Für ihre vielfältigen Aufgaben benötigen sie Kraft und Mut, um Spiel- und Handlungsräume zu nutzen und kreativ zu erweitern, aber auch die Kompetenzen, um Entwicklungsprozesse zu steuern. Beides haben die verschiedenen Angebote der Deutschen Schulakademie zum Ziel.

Es geht um die Überprüfung von Haltungen und Rollenbildern. Auf welche Weise gelingt es, dauerhaft alle Beteiligten für die Veränderung von Schule zu motivieren? Wie kann Enthusiasmus geweckt und stabilisiert werden? Gerade Schulen, die als besonders innovativ gelten, fordern von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern langfristigen Einsatz und Leistungsbereitschaft.

Bildnachweis: Theodor Barth

Die Schulakademie bietet Erfahrungen praktischer Modelle und Kenntnisse zur Steuerung guter Schulen. Dazu zählen Instrumente der Schulentwicklung wie Leitbilder, Schulprogramme, Jahresarbeitspläne und Controlling, Teamstrukturen, schulinterne Curricula, Regeln und Rituale, Verfahren der Lernunterstützung und des Feedbacks sowie gegenseitige Hospitationen.

Ziel ist es, die fachliche und pädagogische Professionalität aller in Schule Arbeitenden zu unterstützen sowie die Lernstruktur und die pädagogischen Kultur im Sinne der sechs Kriterien des Deutschen Schulpreises zu verändern.

nach oben
30.06.2017
11:30 bis 16:30 Uhr
01.09.2017
Ganztagsschule „Albert Schweitzer“ Aschersleben Gemeinschaftsschule
8:30 bis 16:00 Uhr
Bleiben Sie auf dem Laufenden