slide alt

Kollegiale Unterrichtsentwicklung und -reflexion

Ob Lehrer- oder Fachkonferenzen – die „Kunst des Unterrichtens“ ist selten ein zentrales Thema im Kollegium. Die Pädagogische Werkstatt „Kollegiale Unterrichtsentwicklung und -reflexion (KUeR)" soll deshalb eine gemeinsame kreative Plattform schaffen, damit Kolleginnen und Kollegen systematisch miteinander über ihre Unterrichtspraxis nachdenken und neue Möglichkeiten der Gestaltung entwickeln können. Gleichzeitig ist die Werkstatt eine Chance zur Weiterentwicklung der Lernkultur in der Schule.

Bildnachweis: Theodor Barth

Kolleginnen und Kollegen kommen miteinander auf verschiedenen Ebenen ins Gespräch, beraten sich gegenseitig und nutzen diese Erfahrungen für ihren eigenen Unterricht und die schulische Weiterentwicklung. Durch das Erlernen einer zweiten Rolle, der des Beraters, entlasten sie sich und können gemeinsam kreativ an Lösungen für neue oder auch alte Herausforderungen arbeiten. Ziel der Werkstatt ist es, dauerhaft KUeR-Gruppen zu etablieren, die gemeinsam systematisch an der Schule arbeiten.

Zielgruppe:
Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten

Ablauf:
Der Ablauf der Werkstatt wird derzeit überarbeitet. Weitere Informationen finden Sie demnächst an dieser Stelle.

Dauer:
zwei Jahre

Diese Pädagogische Werkstatt wird ausschließlich in Kooperation mit Bundesländern angeboten. 

nach oben
30.06.2017
11:30 bis 16:30 Uhr
01.09.2017
Ganztagsschule „Albert Schweitzer“ Aschersleben Gemeinschaftsschule
8:30 bis 16:00 Uhr
Bleiben Sie auf dem Laufenden