„(Spiel-)Raum Schule: Wie Lernen neu gestaltet werden kann“

07./08. April 2021
Online
Anrisstext
Lernräume sind essenzielle Orte, denn sie prägen nicht nur die Schul(haus)atmosphäre, sondern auch das Lernklima und die Begegnungen aller Beteiligten. Nicht zuletzt in Zeiten der Hygienemaßnahmen und Gestaltung von digitalen Lernräumen im Distanzunterricht kommt der Frage des physischen, virtuellen und hybriden Raums als sogenannten „dritten Pädagogen“ eine bedeutsame Rolle zu.
Absätze

Dieses Lernforum bietet zahlreiche Facetten der Diskussion zur Gestaltung schulischer und unterrichtlicher Räume an. Neben Aspekten der Schulhausarchitektur und physischen Klassenraumgestaltung werden Workshops zum Einsatz von Planspielen für Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium angeboten.

Programm

 

Mittwoch, 07.04.2021

14:00 Uhr

Begrüßung, Einstieg

14:20 Uhr

Virtueller Rundgang in der Berufsbildenden Schule Anhalt-Bitterfeld mit anschließendem Austausch
(Rainer Woischnik)

15:00 Uhr

„Lern- und Teamhäuser – Chancen für alle“
(Rainer Schweppe)

15:30 Uhr

Austausch/Reflexion

15:45 Uhr

Pause

16:00 Uhr

„Wieviel Pädagogik steckt in einem Schulbauprozess und was hat das mit Distanzlernen zu tun? Der Raum als dritter Pädagoge und der Schulleiter als pädagogischer Bauberater“
(Axel Weyrauch)

16:30 Uhr

„Lebensraum Freie Schule Anhalt: Wege entstehen, wenn man sie geht“
(Heike Makk und Ariane Schramm)

17:00 Uhr

Ende

 

Donnerstag, 08.04.2021

14:00 Uhr

Begrüßung, Rückblick auf den ersten Tag

14:30 Uhr

(Spiel-) Räume I

  1. „Planspiel Energetingen: Die Energiewende gemeinsam gestalten“
    (Dr. Maximilian Knogler)
  2. „Neue (Lern-)Räume mit dem Planspiel Gute Schule erkunden“
    (Thomas Ahnfeld)  

15:15 Uhr

Pause

15:30 Uhr

(Spiel-) Räume II

  1. „Neue (Lern-)Räume mit dem Planspiel Gute Schule erkunden“
    (Thomas Ahnfeld)
  2. „Planspiel Energetingen: Die Energiewende gemeinsam gestalten“
    (Dr. Maximilian Knogler)

16:15 Uhr

„Gutes Lernen braucht gute Räume: Von Klassenzimmern und Schulmöbeln“
(Prof. Dr. Katharina Rosenberger)

16:45 Uhr

Abschlussrunde

17:00 Uhr

Ende

Referierende

Thomas Ahnfeld, ist pädagogischer Referent für die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland, Entwickler des Planspiels Gute Schule und Regionalberater für das Regionalbüro Jena des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie

Dr. Maximilian Knogler, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München und Entwickler des Planspiels Energetingen

Heike Makk, Schulleiterin der Freien Schule Anhalt Köthen

Prof. Dr. Katharina Rosenberger, ist Hochschulprofessorin an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/ Krems. Ihr Arbeits- und Forschungsschwerpunkt liegt u.a. auf praxistheoretischer Schul- und Unterrichtsforschung insb. zum Thema "Schule und Raum"

Ariane Schramm, Lehrerin an der Freien Schule Anhalt Köthen

Rainer Schweppe, leitet in Berlin für die Senatsbildungsverwaltung als externer Berater die Facharbeitsgruppe Schulraumqualität

Axel Weyrauch, Schulleiter der GMS Wenigenjena in Jena und Regionalberater für das Regionalbüro Jena des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie

Rainer Woischnik, Schulleiter der Berufbildenden Schulen Anhalt-Bitterfeld

 

Moderation:
Dr. Angelika Wolters und Stephan Alder, Regionalbüro Jena des Deutschen Schulpreises und der Deutschen Schulakademie