Netzwerke

Absätze

Warum sind Netzwerke wichtig?

Netzwerke bieten für Schulen und Akteure des Bildungssystems (wie z.B. Ministerien, Landesinstitute oder Schulaufsichten) das Potential, um neue Wege zu gehen. Durch das gemeinsame Arbeiten, kollegialen Austausch und Beratung sowie durch externe Expertise erhalten die Schulen neue Impulse und Motivation, um ihre Schulentwicklung voranzutreiben. Die Teilnehmenden lernen über die thematische Arbeit hinaus Methoden des Projekt- und Veränderungsmanagements kennen, um ihre Schulentwicklungsvorhaben aus der Netzwerkarbeit in ihre Schule zu bringen. 

Wie unterstützt die Deutsche Schulakademie Netzwerke?

Die Deutsche Schulakademie möchte Potentiale der Netzwerkarbeit für Schulen und Akteure des Bildungssystems nutzbar machen, indem sie Netzwerke initiiert und begleitet. Dabei bringt sie ihre Erfahrungen aus der eigenen Netzwerkpraxis unter Berücksichtigung aktueller Forschungsergebnisse zu Schulnetzwerken aktiv ein. 

Das Angebot der Netzwerke richtet sich einerseits an Akteure des Bildungssystems, die Schulen ihrer Region zu einem bestimmten Thema einen Rahmen für gemeinsame Arbeitsprozesse geben und sie in oben beschriebener Form stärken möchten. Andererseits richtet sich das Angebot an die Schulen selbst. Im Zentrum dieser Netzwerke steht die gemeinsame Entwicklung neuer Lösungsansätze der beteiligten Schulen, die konstruktiv für die Schulentwicklung der einzelnen Schulen genutzt werden.  

Evaluation von Netzwerken

Wir lassen unsere Netzwerke von unabhängigen externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern evaluieren. Die Ergebnisse fließen in die Weiterentwicklung der Netzwerke ein. Bei positiver Evaluation führen wir die Netzwerke in anderen Regionen oder Bundesländern und mit neuen Schulen erneut durch. Dafür qualifizieren wir Trainerinnen und Trainer.