slide alt

Impulse

Prof. Dr. Michael Schratz
Dekan der School of Education der Universität Innsbruck

Nach dem Lehramtsstudium für Hauptschulen und Gymnasien promovierte Michael Schratz 1979 in Erziehungswissenschaften und Psychologie und habilitierte nach mehrjähriger wissenschaftlicher Tätigkeit an der Universität Innsbruck in allgemeiner und spezieller Didaktik. Er wurde 1999 zum Universitätsprofessor für Schulpädagogik an das Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung der Universität Innsbruck berufen, das er aufbaute, bis er 2008 zum Dekan der Fakultät für Bildungswissenschaften ernannt wurde. Danach wurde er zum Gründungsdekan der School of Education an der Universität Innsbruck.
Prof. Schratz ist Gründungsmitglied mehrerer Zeitschriften und wiss. Leiter der Leadership Academy, Mitglied internationaler Kommissionen sowie gegenwärtig Präsident von ICSEI (International Congress for School Effectiveness and Improvement). Des Weiteren ist Schratz Sprecher der Jury des Deutschen Schulpreises und Mitherausgeber des neu erscheinenden „Handbuch gute Schule“ (Friedrich Verlag, November 2016).

Prof. em. Dr. Jürgen Oelkers
Emeritierter Professor am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich

Prof. em. Dr. Jürgen Oelkers studierte Erziehungswissenschaft, Germanistik und Geschichte an der Universität Hamburg und promovierte 1976. Er war wissenschaftlicher Assistent der heutigen Universität zu Köln am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und hatte Professuren an der Pädagogischen Hochschule Lüneburg und der Universität Bern inne, bevor er 1999 einem Ruf an die Universität Zürich folgte. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Historische Bildungsforschung, die  Reformpädagogik im internationalen Vergleich, Erziehungsphilosophie sowie Demokratie  und öffentliche Bildung. Jürgen Oelkers war Rektor der Universität Lüneburg, Mitglied des Bildungsrates des Kantons Zürich und Mitglied der Jury des Deutschen Schulpreises.

Frank Kohl-Boas
Head of Human Resources Northwest, Central and Eastern Europe bei Google

Impuls: „Lernen und Arbeiten im 21. Jahrhundert. Ein Perspektivwechsel“

Frank Kohl-Boas begann seine Karriere nach dem Jurastudium als Personaler. Von 2003 bis 2005 war er für die Shell Deutschland Oil tätig, bevor er bei der Coca-Cola GmbH die Neuausrichtung der Personalabteilung und ihrer Prozesse und Praktiken mitgestaltete. Für das Unternehmen konnte er während seiner Zeit in Australien 2009 als ein „Great Place to Work“ positionieren. 2010 wechselte er als Head of Human Resources Nordeuropa zu Google, wo er mittlerweile die Regionen Northwest, Central and Eastern Europe verantwortet.
Kohl-Boas ist Mitglied der Jury für den HR-award des Bundesverbands der Personalmanager e.V.  und des HR Innovation Awards, sowie Beirat des Business Inkubators „ImpactDock“ in Hamburg. Im September 2015 wählte ihn der Haufe Verlag als Vorreiter in Sachen „New Work“ zu den 40 führenden Köpfen des Personalwesens in Deutschland.

Carolin Silbernagl
Vorstand bei gut.org und Außenministerin beim betterplace lab

Impuls: „Wie können wir Zukunft gestalten? Wie Veränderungsprozesse gelingen.“

Nach ihrem Studium der Politikwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und Sciences Po Paris arbeitete Carolin Silbernagl zunächst für die Robert Bosch Stiftung. Bei der Stiftung der deutschen Wirtschaft (sdw) betreute sie Unternehmensgründungen durch Studierende und beschäftigte sich dabei auch mit sozialem Unternehmertum. 2011 folgte die Gründung des eigenen Social Startups dotHIV, mit dem sie und ihr Team mit der Domainendung .hiv als „digitale Rote Schleife" ein neues Kampagneninstrument für das Ende von AIDS schufen.
Seit März 2016 ist sie Außenministerin beim sozial-digitalen Think-and-Do-Tank betterplace lab, und zudem Vorstandsmitglied seiner Dachorganisation, der gemeinnützigen Aktiengesellschaft gut.org, die auch Europas größte Onlinespendenplattform betterplace.org betreibt.

nach oben
10.09.2018
10.09.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
23.08.2018
23.08.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
09.07.2018
09.07.2018: 09:30 bis 16:30 Uhr
02.07.2018
02.07.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
06.06.2018
06.06.2018: 10:00 bis 17:00 Uhr
08. und 09.05.2018
08.05.2018: 13:00 bis 20:30 Uhr; 09.05.2018: 09:00 bis 15:30 Uhr
24.04.2018
24.04.2018: 10:00 bis 16:30 Uhr
16.03.2018
9:00 bis 16:15 Uhr
08.03.2018
10:00 bis 16:15 Uhr
26.02.2018
10:00 bis 16:00 Uhr
Bleiben Sie auf dem Laufenden