slide alt

Forum "Schule. Macht. Demokratie. Gute Schulen tun was."

Forum der Deutschen Schulakademie am 25./26. November 2019 in Berlin

Demokratie ist nicht selbstverständlich, Verantwortungsfähigkeit entsteht nicht von selbst. Schulen müssen deshalb Kinder und Jugendliche mit den Grundwerten der Demokratie vertraut machen, ihnen auf vielfältige Art Demokratie als Erfahrung, Lernen und Handeln ermöglichen. Gute Schulen tun dies, gute Schulen sind "demokratische Schulen".

Bildungsplan_BW.jpg

Bildnachweis: Björn Hänssler

Die Deutsche Schulakademie greift mit dem Forum „Schule. Macht. Demokratie.“ praxisbewährte Ansätze der Demokratiebildung auf. Engagierte Akteurinnen und Akteure zeigen Beispiele guter Praxis und diskutieren sie mit den Teilnehmenden. 

VERANTWORTUNG UND PARTIZIPATION LERNEN: WENN NICHT IN DER SCHULE, WO SONST?

In der Schule lernen Kinder und Jugendliche die Grundwerte der Demokratie kennen. Hier erfahren sie, was Partizipation und Verantwortung bedeuten, sie lernen konstruktive Bewältigung von Konflikten, setzen sich mit den öffentlichen Themen der Demokratie auseinander, entwickeln ein handlungsstarkes Selbstkonzept sowie Toleranz und Interesse an der demokratischen Gesellschaft. Sie erfahren, welchen Einfluss sie selbst auf das Lernen, auf den Unterricht und die Schule haben. Gute Schulen öffnen sich darüber hinaus für ihre kommunale und regionale Umgebung. So ermöglichen sie Kindern und Jugendlichen, hautnah zu erleben, welchen Regeln öffentliche demokratische Prozesse folgen.

Schule ist heute mehr denn je gefragt, Kinder und Jugendliche dafür zu gewinnen, global und demokratisch zu denken, zu handeln und sich gegenüber Gesellschaft und Umwelt verantwortungsbewusst zu verhalten. Schule ist dafür der Raum „par excellence“: Hier treffen Kinder und Jugendliche auf Vorbilder und Lernsettings, die sie zum nachhaltigen Handeln befähigen.

Das Forum „Schule. Macht. Demokratie.“ lädt Sie mit Impulsen aus der Wissenschaft und aus der Praxis der Preisträger der Deutschen Schulpreises dazu ein, sich mit dem Thema kontrovers und bezogen auf praktische Handlungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Verschiedene Diskussions-, Austausch- und Arbeitsformate thematisieren innovative Ansätze für demokratische (Lern-) Prozesse in der Schulpraxis. Dabei stehen unter anderem folgende Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie steht es um die Demokratie? Welche Rolle spielt die Schule in der Demokratie?
  • Wie muss Schule gestaltet sein, damit sie gegen die aktuellen antidemokratischen Tendenzen in der Gesellschaft wirkt?
  • Welche Problemfelder gibt es in unseren Schulen im Blick auf die Förderung von demokratischer Handlungskompetenzen?
  • Welcher Lern- und Leistungsbegriff liegt Konzepten von „Demokratie lernen“ zugrunde?
  • Was bedeutet "Demokratie" für den Unterricht sowie für die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen?

Das zweitägige bundesweite Forum richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten sowie an das pädagogische Fachpersonal in Schulen, Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Bildungsverwaltung, der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung und Studierende des Lehramts.

Programm zum Forum

Eine Anmeldung zum Forum wird in Kürze hier möglich sein.

 

 

nach oben
25. und 26.11.2019
25.11.2019: 13.00 Uhr bis 26.11.2019: 16.00 Uhr
Anmeldung in Kürze möglich
26.09.2019
26.09.2019: 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr
23.09.2019
23.09.2019: 16.15 bis 17.45 Uhr
16.09.2019
16.09.2019: 14:30 bis 18:00 Uhr
16.09.2019
16.09.2019: 9.30 bis 16.30 Uhr
28.08.2019
28.08.2019: 14:30 bis 18:00 Uhr
19.08.2019
19.08.2019: 17.00 bis 19.00 Uhr
19.08.2019
19.08.2019: 15.30 bis 16.30 Uhr
10.07.2019
10.07.2019: 9.30 bis 17.00 Uhr
02.07.2019
02.07.2019: 14:30 bis 18:00 Uhr
01.07.2019
01.07.2019: 14:30 bis 18:00 Uhr
28.06.2019
28.06.2019: 09.30 bis 15.45 Uhr
25.06.2019
25.06.2019: 9.00 bis 16.30 Uhr
14.05.2019
14.05.2019: 9:30 bis 17:00 Uhr
06. und 07.05.2019
06.05.2019: 13.00 Uhr bis 07.05.2019: 14.30 Uhr
29.04.2019
29.04.2019: 13:30 bis 17:30 Uhr
11.04.2019
11.04.2019: 14:00 bis 18:00 Uhr
01.04.2019
01.04.2019: 14:00 bis 17:00 Uhr
29.01.2019 Potsdam
29.01.2019: 9:30 bis 16:00 Uhr
30.11.2018 Ibbenbüren
30.11.2018: 9:30 bis 16:30 Uhr
09.11.2018
09.11.2018: 9:00 bis 16:30 Uhr
26.10.2018
26.10.2018: 9:00 bis 15:30 Uhr
24.09.2018
24.09.2018: 9:30 bis 16:00 Uhr
13. und 14.09.2018
13.09.2018: 12:00 bis 14.09.2018: 16:30 Uhr
10.09.2018
10.09.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
23.08.2018
23.08.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
09.07.2018
09.07.2018: 09:30 bis 16:30 Uhr
02.07.2018
02.07.2018: 14:30 bis 18:00 Uhr
06.06.2018
06.06.2018: 10:00 bis 17:00 Uhr
08. und 09.05.2018
08.05.2018: 13:00 bis 20:30 Uhr; 09.05.2018: 09:00 bis 15:30 Uhr
24.04.2018
24.04.2018: 10:00 bis 16:30 Uhr
16.03.2018
9:00 bis 16:15 Uhr
08.03.2018
10:00 bis 16:15 Uhr
26.02.2018
10:00 bis 16:00 Uhr
Bleiben Sie auf dem Laufenden