Neues aus der Trainerqualifizierung

Anrisstext
Um die gute Praxis der Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises weiter zu geben, qualifizieren wir seit Herbst 2018 Trainerinnen und Trainer für die Durchführung unserer Werkstätten. Zeit für einen ersten Zwischenbericht.
Absätze
Trainerqualifizierung

Gefühlt fiel eben noch der Startschuss für unsere Trainerqualifizierung und schon sind die ersten Trainerinnen und Trainer in unseren Werkstätten im Einsatz. Je nach Werkstatt dauert die berufsbegleitende Qualifizierung in der Regel zwischen neun und zwölf Monaten. Die letzten Trainerinnen und Trainer des ersten Jahrgangs schließen die Qualifizierung im März 2020 ab.

„Es ist schön zu sehen, dass der Übergang von der Trainerqualifizierung zur eigenständigen Durchführung der Werkstätten so reibungslos verlief. Unsere Trainerinnen und Trainer haben in den Modulen gelernt, anspruchsvolle Lernprozesse zu gestalten und die Teilnehmenden unserer Werkstätten intensiv auf ihrem Lernweg zu unterstützen. Jetzt können sie das Gelernte auch in der Praxis anwenden“, sagt Maren Krempin, die als Projektmanagerin in der Deutschen Schulakademie die Trainerqualifizierung verantwortet und durchführt. Sie ergänzt: „Ich freue mich, dass die Trainerqualifizierung in einen neuen Durchgang startet und somit unser Pool an engagierten und kompetenten Trainerinnen und Trainern Jahr für Jahr wächst.“

Das erste Modul der Trainerqualifizierung des Jahrgangs 2019/20 fand vom 7. bis 9. November im Betahaus Kreuzberg statt. Die angehenden Trainerinnen und Trainer reisten aus Bayern, Hessen, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Berlin an. Insgesamt starteten 15 Personen in den neuen Jahrgang, um sich als Trainerinnen und Trainer für die Werkstätten „Willkommen, Ankommen, Weiterkommen – Kulturelle Vielfalt an Schule gestalten“, „Lernbegleitung und Leistungsbeurteilung: fördern, beteiligen, dialogisch reflektieren“ und „Kollegiale Unterrichtsentwicklung und -reflexion“ zu spezialisieren. Nach dem Auftakt geht es im Januar weiter mit dem nächsten werkstattübergreifenden Modul. In der Zwischenzeit finden die werkstattspezifischen Module der jeweiligen Werkstätten statt.

Trainerqualifizierung und dann? Für die Trainerinnen und Trainer sowie für die Stärkung des Netzwerks ist auch ein Austausch nach der Qualifizierung wichtig. Um eine Plattform dafür zu schaffen, fand im Dezember 2019 das erste werkstattübergreifende Trainernetzwerktreffen statt. Rund 40 unserer Trainerinnen und Trainer kamen nach Berlin, um sich untereinander besser kennenzulernen und ihre Erfahrungen auszutauschen. Ziel war es auch, sich gegenseitig als Ressourcen zu begreifen, gemeinsam Ideen zu sammeln, Bedarfe zu benennen und nicht zuletzt: Spaß zu haben.

Alle weiteren Informationen zu unserer Trainerqualifizierung finden Sie hier.