Jetzt bewerben: Start der neuen Werkstatt „Schule im digitalen Wandel gestalten“

Anrisstext
Bis zum 01. November 2021 können sich interessierte Lehrkräfte und Schulleitungen für die Werkstatt im Hybridformat bewerben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt, eine zeitgemäße digitale Lernkultur an ihren Schulen zu entwickeln und zu etablieren.
Absätze
Lehrerin spricht über den Computer mit ihrer Klasse

Wie sieht Lernen und Lehren in Zeiten des digitalen Wandels aus? Wie gelingt es pädagogische Beziehungen auch über die Distanz aufrechtzuerhalten? Und welche neuen Rituale der Achtsamkeit benötigen wir in einer zunehmend schnelllebiger werdenden Welt? Im digitalen Wandel verändern sich alle Bereiche unserer Gesellschaft. Auch Schule ist gefordert: Sie muss die Kompetenzen anbahnen, die junge Menschen für ein selbstbestimmtes Leben in einer komplexen digitalen Welt benötigen.

Die Werkstatt „Schule im digitalen Wandel gestalten“ unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, Rahmenbedingungen für eine zeitgemäße Lehr- und Lernkultur an ihrer Schule zu schaffen. Sie begleitet sie professionell bei einem zielführenden, systematischen und ganzheitlichen Schulentwicklungsprozess. 

Die Werkstatt im Hybridformat ist für einen Zeitraum von 1,5 Jahren konzipiert und richtet sich an allgemein- und berufsbildende Schulen. Sie findet im Zeitraum von Januar 2022 bis Juni 2023 statt und setzt sich aus verschiedenen Online- und Präsenz-Formaten zusammen.

Weitere Informationen zur Werkstatt und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie über den untenstehenden Button.

Mehr erfahren

Wenn Sie sich vorab tiefergehend über die Werkstatt informieren möchten, laden wir Sie herzlich zu einer unserer digitalen Informationsveranstaltungen ein. Sie finden am 17. August, 30. August, 14. September oder 30. September 2021 jeweils von 16:00 bis 17:30 Uhr statt.

Jetzt anmelden