Veränderung, sagte Carolin Silbernagl (gut.org und betterplace.lab) sei zum „gestaltenden Grundfaktor“ geworden. Auf dem Kongress der Deutschen Schulakademie diskutierte sie in ihrem Impuls die Frage: „Wie können wir Zukunft gestalten?“

Bildnachweis: Oliver Wolff

In ihrem Impuls „Wie können wir Zukunft gestalten? Wie Veränderungsprozesse gelingen“ sprach Carolin Silbernagl den Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kongresses der Deutschen Schulakademie Mut zu, Wandel anzunehmen und aktiv zu gestalten, denn Veränderung sei zum „gestaltenden Grundfaktor“ geworden. Bewusstes Gestalten erfordere daher Reflexion auf drei Ebenen: Gestaltung in Organisationen brauche ein Ziel, ein Wir und eine Auswahl an Methoden. Dabei, so Silbernagl, sei es wichtig, dass digitale Werkzeuge weder Selbstzweck seien und noch Modernitätsgarant. „Je mehr sich um uns bewegt, umso wichtiger ist es, dass die Stabilität aus uns selber kommt: Das sind die Werte, die die Organisation prägen, die Vision und Mission – die Frage: Warum machen wir das?“, sagte Carolin Silbernagl.