Das Regionalteam West der Deutschen Schulakademie lädt zum Lernforum „Verantwortung übernehmen, Aufgabenkultur und Lernzeit“ ein. Die Fachtagung findet am 30. Juni 2016 von 12 Uhr bis 17 Uhr in der Gesamtschule Barmen in Wuppertal statt.

„Wir freuen uns mit unserem ersten Lernforum 2016 beim Hauptträger des Deutschen Schulpreises 2015 zu Gast sein zu dürfen“, sagt Professorin Dr. Silvia-Iris Beutel, Leiterin des Regionalteams West von der Deutschen Schulakademie. „Wir haben uns bemüht, ein Programm zu entwickeln, das die Entwicklungsaufgaben berücksichtigt, vor denen Schulen derzeit stehen. Wir wollen sie bei der Bewältigung der Herausforderungen unterstützen und begleiten.“

Ziel der Veranstaltung ist es, Ideen aufzuzeigen, wie Vielfalt und Verantwortung in der Schule gelebt und weiter entwickelt werden können. Impulse aus der Praxis sollen Anstöße für Diskussionen geben: Wie können individuelle Lerngelegenheiten geschaffen, selbstgesteuertes Lernen initiiert und vernetztes Denken gefördert werden? Wie können die traditionellen Fächerstrukturen geöffnet werden, Zeitraster verlassen und Lernräume neu gestaltet werden?

Die Deutsche Schulakademie kann dazu aus dem Pool der Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises bereits erprobte Konzepte vorstellen. So werden Vertreterinnen und Vertreter der Gesamtschule Barmen, die nicht nur ihren Stundentakt verändert, sondern auch den Schulalltag neu rhythmisiert haben, zwei Workshops gestalten. Zwei frisch ausgezeichnete Preisträgerschulen 2016 werden ebenfalls Impulse liefern: die Freiherr-von-Stein-Schule Neumünster und das Humboldt-Gymnasium, Potsdam. Außerdem gibt das Juryteam des Deutschen Schulpreises Einblick in seine Expertise.

Anschließend haben Vertreterinnen und Vertreter von Schulen die Gelegenheit, sich zu den Workshop-Themen sowie zu den Wettbewerben Deutscher Schulpreis und Demokratisch Handeln beraten zu lassen. 

Die Fachtagung zur Schulentwicklung ist eine Kooperation zwischen der Gesamtschule Barmen, dem Förderprogramm Demokratisch Handeln und der Deutschen Schulakademie. Interessierte Schulen können sich gern mit mehreren Kolleginnen und Kollegen bis zum 22. Juni 2016 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos, Reisekosten können nicht übernommen werden.