Die Deutsche Schulakademie veranstaltet am 11. und 12. Februar 2019 in Berlin das Forum „Beziehungen gestalten – erfolgreich lernen! Pädagogische Beziehungen in der Schule professionell entwickeln“. Interessierte können sich ab sofort anmelden.

Bildnachweis: Lena Tropschug

Erfolgreiche Lern- und Lehrprozesse hängen auch von der Qualität pädagogischer Beziehungen ab: Pädagogische Beziehungen, die durch ein Gefühl der Zugehörigkeit und Unterstützung gekennzeichnet sind, können die Entwicklung von Schülerinnen und Schülern positiv beeinflussen. Die Kompetenz, professionelle pädagogische Beziehungen gestalten zu können, gehört zum Handwerkszeug von Lehrerinnen und Lehrern und dem weiteren pädagogischen Personal in der Schule. Sozial und emotional kompetenten Lehrkräften gelingt es besser, für ein positives Lernklima zu sorgen. Zusätzlich bestimmt die Beziehungskultur in Schulen die Qualität der Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams. Sie öffnet Räume für selbstständiges und verantwortungsvolles Handeln und ist Grundlage für die Arbeitszufriedenheit. 

Obwohl die professionelle Beziehungsgestaltung so grundlegend für die pädagogische Praxis ist, spielt sie in Schulen oft nur eine untergeordnete Rolle. Das Forum der Deutschen Schulakademie regt Schulen an, dem Thema größere Aufmerksamkeit zu schenken. Impulse aus Wissenschaft und Praxis geben Denkanstöße und eröffnen neue Perspektiven. Das Forum bietet Einblicke in die praktische Arbeit an Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises und weiteren engagierten Schulen. Es gibt Zeit und Raum, um Erfahrungen auszutauschen und zu reflektieren, neue Kontakte zu knüpfen und Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen. 

In Vorträgen, interaktiven Workshops und Vernetzungsangeboten stehen unter anderem folgende Fragen im Zentrum: 

  • Was wissen wir aus der Bildungsforschung über die Bedeutung von pädagogischen Beziehungen für die Kompetenzentwicklung und den Schulerfolg?  
  • Was macht eine professionelle Beziehungsgestaltung in der Schule aus?
  • Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen pädagogischer Beziehungen?
  • Wie können Lehrkräfte und das weitere pädagogische Personal in Schulen vorbereitet und unterstützt werden, um pädagogische Beziehungen professionell zu gestalten? 
  • Wie kann eine professionelle Beziehungskultur in multiprofessionellen Teams in Schulen entwickelt werden?

Über die verschiedenen Formate erweitern die Teilnehmenden nicht nur ihr Wissen über pädagogische Beziehungen. Sie erhalten auch handlungsrelevante Impulse aus und für die Schulpraxis.

Das Forum richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten sowie an das weitere pädagogische Personal in Schulen, Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Bildungsverwaltung, der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung und Studierende des Lehramts.

Zeit:
Montag, 11. Februar 2019 (13:00 bis 19:00 Uhr) bis Dienstag, 12. Februar 2019 (9:00 bis 16:00 Uhr)

Ort:
Pfefferberg Haus 13, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin

Programm zum Forum | Workshops | Anmeldung | FAQs