Wie kann selbstgesteuertes Lernen gelingen an Schulen in herausforderndem sozialen Umfeld?

Absätze

Montag, 21.09.2020, 18 Uhr

Selbstgesteuertes Lernen gelingt zwar nicht von alleine, aber ein Zauberwerk ist es nicht. Entscheidend sind die richtigen Elemente, konkrete Anregungen sowie eine gute Begleitung. Mit der Inspiration aus den Erfahrungen zweier Schulen erarbeiten wir im Webinar, wie selbstgesteuertes Lernen auch in einem herausfordernden sozialen Umfeld gelingen kann.

Dokumentation

Das Thema

Selbstgesteuertes Lernen gelingt nicht von alleine und für alle gleichermaßen gut. Es ist aber auch kein Zauberwerk, das besondere hochschwelligen Voraussetzungen braucht, die nur wenige ermöglichen können. Doch wie genau kann selbstgesteuertes Lernen vor allem in einem herausfordernden sozialen Umfeld gelingen? Wie können konkrete Anregungen aussehen und welche Rolle spielen dabei die Lehrkräfte? Die Referenten Frank Wagner, Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm, und Heinz Dieter Hirth, Oskar-von-Miller-Schule in Kassel, berichten von ihren jeweiligen Erfahrungen und skizzieren die Wege, die ihre Schulen gegangen sind. Sie stellen dar, wie es ihnen gelungen ist, selbstgesteuertes Lernen erfolgreich zu etablieren.

Die Mitwirkenden

Frank Wagner - Wie selbstgesteuertes Lernen an Schulen in herausforderndem Umfeld gelingen kann

Schulleiter, Schülerparlamentsvorsitzender, Director of unnecessary and special projects der Gebrüder-Grimm-Schule

Kinder, die nichts mehr lernen? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im drohenden Burnout? Ein Schulgebäude, das keine Chancen bietet? Mit Struktur, Kreativität, Kinderlehrplänen, einem Lernkaleidoskop und vor allem ganz viel Fröhlichkeit gelingt an der Gebrüder-Grimm-Schule in Hamm mittlerweile das Lernen wieder richtig gut. Hier haben alle das Ziel vor Augen: "lachend Leistung lieben lernen". Frank Wagner kreiert in diesem Seminar Tipps für Systeme im Brennpunkt, aber ganz klar auch darüber hinaus: für das Lernen im 21. Jahrhundert.

 

Heinz Dieter Hirth - Lernsettings für digitale Lernprodukte im Lernschrittkonzept

Fachlehrer für Elektrotechnik und Leiter des Medienzentrums für die Stadt und den Altkreis Kassel

In unserem Beitrag zeigen wir die Bedeutung der Lernbegleitung und die eines geeigneten Lernkonzepts bei der Gestaltung des digitalen Lernumfelds auf- insbesondere auch im Kontext herausfordernder Lernender. Im Lernschrittkonzept setzen sich Lernende weitgehend selbstständig Ziele, die sie für sich oder in Gruppen ausarbeiten und in digitalen Lernprodukten im ePortfolio ausweisen. Für den (Lern-)Erfolg ist bedeutend, dass die Rahmenbedingungen klar sind und die Lernenden innerhalb des gesetzten Rahmens frei arbeiten und lernen können. Weitere Infos: https://tinyurl.com/Lernschrittkonzept.