„Oberstufe neu gestalten – Bildung für die Zukunft“: Forum am 20. und 21. März 2017 in Berlin
„Oberstufe neu gestalten – Bildung für die Zukunft“: Forum am 20. und 21. März 2017 in Berlin

Aktuelle Meldungen

Denkanstöße für eine neue Lernkultur

Neue Lernkultur für die Oberstufe

23. März 2017
Beim Forum „Oberstufe neu gestalten – Bildung für die Zukunft“ herrschte Aufbruchsstimmung: Die 210 Teilnehmenden entwickelten neue Lernformate, diskutierten über Zugänge und alternative Abschlussformate – zusammengefasst als „Denkanstöße“.
Lesen Sie weiter
Zwei Schülerinnen der Max-Brauer-Schule

„Das Abi hat nichts mit Intelligenz zu tun“

6. März 2017
Fabiola Cruz, 22, und Ella Esselmann, 21, haben an der Max-Brauer-Schule in Hamburg Abitur gemacht. Beide nehmen am Forum „Oberstufe neu gestalten – Bildung für die Zukunft“ teil. Ein Gespräch über Noten, Erwartungen und das Leben nach dem Abi.
Lesen Sie weiter
Prof. Dr. Hans Anand Pant bei öffentlicher Anhörung im Landtag

Anhörung im Stuttgarter Landtag

6. März 2017
Wie gelingt es, die Qualität an den Schulen Baden-Württembergs zu verbessern? Darüber diskutierten die Regierungsfraktionen von CDU und Grünen mit Expertinnen und Experten – darunter Prof. Dr. Hans Anand Pant von der Deutschen Schulakademie.
Lesen Sie weiter
Genoveva Gynasium, Lernforum Köln

Lernforum: Angekommen, angenommen?

3. März 2017
Die Integration von Geflüchteten ist für viele Schulen eine Herausforderung. Am 17. Februar 2017 veranstaltete das Regionalteam West mit dem Genoveva Gymnasium in Köln dazu das Lernforum: „Angekommen, angenommen? Wie kann Integration gelingen?“
Lesen Sie weiter
Neues aus dem Netzwerk
Neues aus dem
Netzwerk
Sie möchten Kooperationspartner der Deutschen Schulakademie werden?
Sie möchten Kooperationspartner der Deutschen Schulakademie werden

Stimmen zur Deutschen Schulakademie

„Die Deutsche Schulakademie schlägt eine Brücke zwischen Theorie und Praxis: Es gibt zahlreiche Beispiele guter Praxis, ausgezeichnet mit dem Deutschen Schulpreis, von der die Wissenschaft zu wenig weiß. Die Akademie hat eine zentrale Rolle für die Qualifizierung von Lehrkräften – auch bei der Ausbildung von Studierenden.“

Prof. Dr. Christian Fischer
Begabungsforscher, Universität Münster
Prof. Dr. Christian Fischer

„Die Deutsche Schulakademie schließt eine Lücke in der Bildungslandschaft: Sie sorgt für den Transfer der Konzepte von ausgezeichneten Schulen des Deutschen Schulpreises in den Bereich der Regelschulen. Das macht die Akademie zu einem zentralen Impulsgeber für Schulentwicklung.“

Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann
Erziehungswissenschaftler
Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann

"Die Idee der Deutschen Schulakademie ist es, das Know-how der Schulpreisträger-Schulen in die Praxis zu tragen. Ich habe über 40 Jahre Erfahrung in Schule gesammelt. Jetzt engagiere ich mich im Programmteam der Deutschen Schulakademie, weil ich in dem Team aus Praktikern, Expertinnen und Experten, nochmal mehr bewegen möchte."

Eva Espermüller-Jug
Ehemalige Schulleiterin Anne-Frank-Realschule, München und Mitglied im Programmteam der Deutschen Schulakademie
Eva Espermüller-Jug

"Ich erhoffe mir von der Deutschen Schulakademie, dass sie zu einer zivilgesellschaftlichen Stimme in Sachen Bildung wird. Außergewöhnlich ist die Idee, aus der Praxis Ideen für gute Schule zu entwickeln, also Bottom-Up. Das ist wichtig, weil jede Schule ihre ganz eigenen Bedingungen vorfindet. Wir Schulpreis-Schulen wollen und können dazu unseren Beitrag leisten."

Dr. Harald Ebert
Schulleiter der Berufsschule Don Bosco, Beratungszentrum Würzburg
Dr. Harald Ebert

"Ich erhoffe mir von der Deutschen Schulakademie eine Diskussion darüber, welche Schule wollen wir für unsere Kinder? Wie machen wir sie stark für die Zukunft? Jenseits von politischer Ideologie, über alle Grenzen und Schulformen hinweg."

Bettina Kubanek-Meis
Schulleiterin der Gesamtschule Barmen, Wuppertal
Bettina Kubanek-Meis

"Wir Preisträgerschulen bilden ein Team. Uns eint der Blick auf die Kinder und Jugendliche; wir haben eine Vision, wie sie lernen und aufwachsen sollen. Gemeinsam wollen wir neue Wege gehen. Dazu brauchen wir Mut – und die Unterstützung der Deutschen Schulakademie. Denn sie schafft Öffentlichkeit und kann als Anwalt für gute Praxis wirken. Deshalb engagiere ich mich als Sprecher der Preisträgerschulen."

Andreas Meisner
Andreas Meisner, Schulleiter IGS Franzsches Feld, Braunschweig
Andreas Meisner

"Der Schulpreis ist eine hohe Auszeichnung und Bestätigung zugleich: Im Streben Schule besser zu gestalten, sind wir nicht allein. Deshalb ist dieses Netzwerk so wichtig. Ich bin der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof Stiftung dankbar, dass sie die Deutsche Schulakademie gegründet haben. Sie bietet uns eine Plattform, ermöglicht uns den professionellen Austausch, organisiert Treffen und gibt uns wichtige Impulse für unsere Schulentwicklung."

Martin Plant
Schulleiter Jenaplan-Schule Rostock
Martin Plant

"Ich empfinde es als große Chance, bei der Entwicklung der Deutschen Schulakademie mitzuarbeiten. Ich wünsche mir, dass ein Ruck durch die deutsche Schullandschaft geht, wir das selektive Schulsystem in Frage stellen, die Kinder stärken, statt sie mit Noten zu beschämen und keine Außenseiter mehr produzieren."

Andrea Moser
​Andrea Moser, Schulleiterin Grundschule Süd, Landau, und Sprecherin der Preisträgerschulen (West)
Andrea Moser

"Zu ihrer Zeit gaben Platons Akademie oder die Preußische Akademie der Wissenschaften wichtige Impulse zum Bildungsbegriff, zu Erkenntniswegen und Methoden - mit großer Wirkung in der Breite und der Tiefe. Mit der Gründung der Deutschen Schulakademie besteht heute die Chance, schulische Entwicklungsprozesse anzustoßen, zu systematisieren und in der Praxis zu verankern."

Dr. Bettina Labahn
Stellv. Schulleiterin der Evangelische Schule Neuruppin und Mitglied im Programmteam der Deutschen Schulakademie
Dr. Bettina Labahn

Bildergalerien der Deutschen Schulakademie

nach oben
Fragen?
Kontaktieren Sie uns:
Tel.: 030 76 75 95 000